Bing Tischeisenbahn

(1922 ~ 1936)

Die Bing Tischeisenbahn ist die erste "richtige" Spur 00 Eisenbahn. Sehr umfangreiche Infos und Tips zur Bing Tischbahn gibt es auf der homepage von Peter Berg www.tischeisenbahn.de.

Hier sollen nur einige seltene Modelle vorgestellt werden.

11/935/1

Eine der vermutlich letzten Loks die Bing
hergestellt hat ist die oben u. links
abgebildete Lok mit dem sogenannten
C-Fahrwerk (langer Radstand)
in der schwarz/roten Farbgebung für den
deutschen und europäischen Markt.

Zum Vergleich die erste Variante der Bing Spur 00 Uhrwerklok von 1922 mit dem  sogenannten A-Fahrwerk (kurzer Radstand, Bremse an der linken Seite). Die L&NWR und die MR waren  Bahngesellschaften die es in England vor dem Zusammenschluß zu den "big four" (LMS, LNER, GWR und SR) gegeben hat.

London & North Western Railways (L&NWR)

Midland Railway (MR)
Bing stellte danach aber lediglich Loks sowie Personen- und Güterwagen in der Farbgebung der LMS, LNER und der GWR her.  

Modelle der LMS und LNER sind relativ häufig.

Die Modelle der GWR  sind sehr viel seltener.

Modelle in den Farben der SR hat es nicht gegeben

Die seltensten Güterwagen sind die Spezialwagen:
Fish, Refrigerator und Shell




 

LNER Uhrwersversion
Elektrische LNER -Lok auf der seltenen Drehscheibe für
die elektrische Bing Tischbahn.
Normalerweise ist die elektrische Ausführung die seltenere Variante einer Lok. Bei der US- Ausführung ist dies umgekehrt, sie taucht deutlich häufiger in der elektrischen Version auf und ist in der Uhrwerkversion relativ selten


US Observation Car in braun,
ohne Kupplung hinten


Elektrische Varianten der Tenderlok.
Hier zu sehen ist die amerikanische
Variante mit Kuhfänger

Der kleine (Güter)Bahnhof (unten) war nur sehr kurz im Programm und ist sehr schwer zu finden.

.

Als letzte noch die deutsche Version 
der englischen Signal Box welche aber mit 

SIGNAL-HAUS

beschriftet ist.

© September 02 Rainer Haug