Die Märklin Villa in Spur 00

Rainer Haug

Im Märklin Hauptkatalog von 1936/37 (1) wird zum ersten und einzigem mal von Märklin in der Spur 00 eine vollständige Anlage (220 x 105 cm) unter der Artikelnummer 700/210 angeboten. Sie ist im traditionellen Still als Oval mit einer zweigleisigen Strecke aufgebaut. Die Anlage wurde komplett mit allen Gebäuden, zwei Zügen und Transformatoren angeboten. Man konnte lediglich zwischen einer Variante für Wechselstrom-Betrieb (für 340,- Reichsmark) oder einer Variante für Gleichstrom -Betrieb (für 369,- Reichsmark) wählen. Auf der Anlage fahren 2 Züge vom Großstadtbahnhof 416 zum Kleinstadtbahnhof 412. Auf der einen Strecke fährt eine RS 700 mit drei kurzen 4 achsigen Personenwagen der 340 Serie und auf der anderen Strecke dreht eine R 700 mit vier Blechgüterwagen ihre Runden.

Erst beim genaueren betrachten erkennt man das auf der Anlage auch einige Zubehörteile abgebildet sind die nicht in der Lieferliste mit aufgeführt sind, bzw. die es auch gar nicht im „normalen“ Zubehörprogramm der Märklin Spur 00 Bahn gibt. Im rechten Bilddrittel ist ein zweistöckiges Doppelwohnhaus zu erkennen die „Märklin Villa“.

Ausschnitt Märklin Katalog 1936 Anlage 700-210

Vor Jahren ist einmal eine solche komplette Anlage bei einem Münchner Auktionshaus versteigert worden dadurch wurde belegt das dieses Haus tatsächlich zum Lieferumfang dieser Anlagenpackung gehört hat. Ein zweites Mal wurde ein solches Haus einzeln bei der „Fine Märklin“ Auktion von Christies in Göppingen angeboten als eine erlesene Spur 00 Sammlung versteigert wurde (2).

Das hier vorgestellte Haus wurde vor einiger Zeit bei einer Internetauktion versteigert. Nach dem es vom Schmutz der Jahre befreit wurde strahlt es heute wieder fast wie in seinem ursprünglichem Glanz. Vergleicht man die bekannten Häuser stellt man interessanter Weise fest das alle eine unterschiedliche Kaminanordnung haben. Bei den anderen bekannten Häusern sowie bei dem im Märklinkatalog abgebildeten Haus sind die Kamine auf dem Dach verteilt, mal beide auf einer Seite mal vorne und mal hinten. Bei dem hier vorgestellten Haus fehlt leider ein Kamin, deutlich zu erkennen ist aber das er vorne zwischen den beiden Gauben angebracht war. Der zweite Kamin dagegen ist extra auf der linken Gebäudeseite außen aufgesetzt.

Das Haus ist aufwendig aus Blech handgearbeitet und gelötet. Alle Details wie Türen, durchbrochene Fenster Erker, etc. sind zum Teil geprägte Einzelteile die extra aufgelötet wurden bevor das ganze Gebäude von Hand lackiert wurde. Nach einem hellgelben Grundanstrich wurden die beiden Vordächer (blaugrün), die Fenster (grassgrün mit schwarzem Rahmen) und die beiden Türen (dunkelgrün) farblich abgesetzt. Das Dach erhielt einen braunen Grundanstrich und es wurden zusätzlich mit braunroten kurzen Pinselstrichen Ziegel angedeutet.

Anders als alle anderen Blechgebäude der Spur 00 besitzt dieses Haus keine Bodenplatte und lässt sich dadurch von Innen sehr schön beleuchten. Im Gegensatz zu aufwendig gestalteter Front und Dach sind die drei anderen Seiten, bis auf den seitlichen Kamin, ohne weitere Details aus glattem Blech ausgeführt. Auch die Bemalung beschränkt sich auf die Front und das Dach des Hauses, die drei anderen Seiten erhielten lediglich den einfarbigen Grundanstrich, es wurden aber nicht zum Bsp. Fenster o.ä. durch eine einfache Bemalung zusätzlich angedeutet.

Obwohl die Märklin Villa sicher nicht zu den teuersten Sammlerstücken der Märklin Spur 00 Eisenbahn gehört, vermutlich weil es sich um kein Eisenbahn bezogenes Stück handelt, gehört es doch sicher zu den wirklichen Raritäten der Märklin Spur 00 Bahn.

(1) Märklin Katalog D 13, 1936/37, Seite 13

(2) Fine Märklin, Christie’s Auktionen (Code 8442), 15. Mai 1999, Göppingen

© August 03 Rainer Haug