Kibri

Die Firma Kibri, 1895 in Böblingen gegründet ist einer der ältesten heute noch produzierenden Spielwarenhersteller. Von Anfang an beschränkte sich Kibri auf die Herstellung von Eisenbahn zubehör als eine der Produktsparten, stellte aber nie selbst elektrische Eisenbahnen her. In der Funktion als Eisenbahnzubehör Hersteller ist erstmals durch die bekannten Vorkriegskataloge von Trix belegt das Kibri auch für andere (Eisenbahn-) Hersteller produzierte.

Das Kibri Bravo System stellte ein einfaches und betriebssicheres System dar welches es ohne Stromanschluss erlaubt Schranken zu schließen Signale zu verstellen, etc. Eine mechanische Wippe wurde unter das Gleis geschoben und das Gewicht des darbüberfahrenden Zuges löste die entsprechende Funktion aus.

Fahrtrichtungsanzeiger Spur 00 0/59/2 ca 1939

Wassertrurm Spur 00 0/30 (?) ca. 1937/38

Wassertrurm Spur 00 0/30 (?) ca. 1937/38


Expressguthalle 0/36/11 ca.1937 – 39

Güterhalle 0/49/83 ca. 1936 – 49

Kibri H0 Gleiswaage mit Bravosystem: Signalscheibe und Zeiger werden bewegt

Stellung unbelastet
Stellung belastet

In der Nachkriegszeit hat Kibri dann z.B. das Zubehör für die Fleischmann Spur 0 Bahn hergestellt. Für wen aber genau und was konnte bisher noch nicht umfassend geklärt werden.

Kran auf Sockel 0/83/2

1937-49
1950-53

Auch dieser Artikel wird nicht die Auflösung geben können und erhebt deshalb natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr sollen weitere Beispiele gezeigt und weitere Firmen genannt werden mit denen Kibri zusammengearbeitet hat bzw. denen Kibri seine Modelle zur Verfügung gestellt hat. Die folgenden beiden Bilder zeigen Kibri Tunnel und Kran wie sie ähnlich auch für Trix angeboten wurden .

Tunnel
Kran

Aber auch das ist Kibri neben den Eisenbahn bezogenen Modellen gab es eine kleine Serie „Für das Auto“ mit Garagen, Tankstellen, etc

561 Tankstelle für Miniaturautos 

Kippauto 51 aus Guß (Länge 21 cm)
Garage aus Konservenblech. Länge 30 cm

© November 05 Rainer Haug