Schweiz

Jibby 1948-53

Die schweizer Firma Jibby ist nur wenigen Modelleisenbahnern bekannt. Zwischen 1948 und 1953 produzierte sie ein herausragendes Modell der schweizer AE 4/7. Dabei ist dies Lok nicht einmal eine Eigenkonstuktion. Das Lokgehäuse stammt aus dem Jahre 1946 und ist von ursprünglich von der 1948 in Konkurs gegangenen Firma Car entwickel worden. 1951 wurde ein Großteil der Jibby Fabrikanlagen durch ein Feuer zerstört was letztlich 1953 auch zum aus der Firma Jibby führte. Das Gehäuse dieser nun schon fast legendären Lok lebte aber weiter. Zunächst übernahm Buco die Formen der Firma Jibby. Nach dem Ende der Firma Buco übernahm dann Hag diese Form und produzierte die überarbeitete AE 4/7 bis in die 80er Jahre.

© März 14  Rainer Haug