Nomura

Nomura Tokyo, gegr. 1923. Firmenzeichen: T N. in Raute

Kodama Train

Kodama (japanisch für Echo) war der Vorläufer der Tokaido / Shinkansen Hochgeschwindigkeitszüge. Er fuhr zwischen 1958 und 1964 zwischen Tokio und Osaka und wurde vom Tokaido abgelöst. Noch heute trägt eine Zuglinie des Shinkansen den Namen Kodama. Das extrem seltene Nomura Modell ist ungemarkt kannn aber aufgrund vieler Konstruktionsmerkmale eindeutig Nomura zugeordnet werden. Er ist ein sehr schönes Beispiel dafür, dass sich auch die Spielzeughersteller einfacher Spielzeuge an den aktuellsten Vorbildern orientiert haben.

Train Set „The Milwaukee Road“

Deckelbild „The Milwaukee Road“

Güterzug mit Batterieregler

Der vollständige Zubehörbogen mit vorgestanzten Pappaufstellern

Train Set „Santa Fe“

Die beiden Varianten der Nomura F 7 in Santa Fe Ausführung (nicht zu verwechseln mit der Distler F7 diese hat die Betriebsnummer TD 1234)

Alle 3 Santa Fe Zugsets sind mit beiden Ausführungen der Lokomotive bekannt

Zugsets mit der beleuchteten F 7 wurden in quadratischen Karton ( ähnlich dem Milwaukee Karton s.o.) ausgeliefert. Zugsets mit der unbeleuchteten F 7 wurden in der rechhteckigen Box (wie beim Passagierzug) ausgeliefert.

Santa Fe Passenger Train

Santa Fe Goods Tain Set 1

Santa Fe Boxcar gelb

Santa Fe Milch Kühlwagen

Santa Fe Goods Set 2   

Santa Fe Kühlwagen, grün

Privatwagen Mobil Automobile, braunrot






Einzelne Pappaufsteller der Nomura H0-Bahn

Battery Operated Figure 8 Train Set with Smoke Whistle and Trestle

Plainville Whistle and Trestle Station

Kontaktschiene

„Tinplate“ Rädern

© Februar 09 Rainer Haug

last update April -2013Rainer Haug